Willkommen und vereinspaziert

Mitten im Kreis 3, nur 200 Meter von der Fritschiwiese entfernt, heissen wir Euch herzlich in der Kinderkrippe Zypresse willkommen. 2002 als engagierter Elternverein für Kinder gestartet, versteht sich die Zypresse noch heute als lebendiger Haufen aus Mitarbeiter*innen, Kindern und Eltern. Alle haben eine Stimme und alle gestalten das Krippenleben aktiv mit, gerade auch die Kinder. Im Krippenalter erfahren die Kinder die Welt ganz individuell, turnend, hüpfend, malend, singend – diese Lebenslust möchten wir fördern und ganz ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit stellen. Als Team gestalten wir für die Kinder lebendige Tage, mit viel Abwechslung, geschmackvollen Mahlzeiten und mit viel Bewegung an der frischen Luft. Für junge Familien sorgen wir zudem bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf immer und gerne unkompliziert für Unterstützung.

Zypresse, eine für alli 

Das Hauptziel in der Kinderkrippe Zypresse ist die uneingeschränkte Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Kindes. Wir begleiten die Kinder beim Erlernen von Selbstständigkeit und sozialen Kompetenzen und sind motiviert dazu die bestmöglichen Bedingungen zu gestalten. Der respektvolle Umgang miteinander, emotionale Ausgeglichenheit und Gelassenheit im alltäglichen Zusammensein sind uns wichtig, denn um sie in ihrer individuellen Entwicklung zu begleiten sind das Vorleben der emotionalen Ruhe und ein stressfreier Raum ebenso unerlässlich wie die intensive Beziehung mit den Kindern. Jede und jeder in der Kita Zypresse, Kinder, Eltern und Teammitglieder, darf seine eigene Meinung haben, soll Entscheidungen treffen und dafür Verantwortung tragen. Die Mitbestimmung im Alltag fördert und motiviert die Kinder. Wir unterstützen sie dabei unabhängig ihre Bedürfnisse und Ideen zu äussern und sich so als eigenständige Persönlichkeit zu entwickeln.

Wir wollen den Kindern durch einen respektvollen Umgang vermitteln, dass sie Teil der Gemeinschaft sind. Wir achten und unterstützen jeden Menschen und seine individuellen Interessen. Mit unserem eigenen Verhalten sind wir für die Kinder Vorbilder im sozialen Miteinander. Wir geben den Kindern genügend Raum und Zeit für ganz individuelle Entdeckungen und Erfolgserlebnisse und setzen doch Strukturen mit Regeln und Ritualen die ihnen in der Gruppe Zusammengehörigkeit, Verlässlichkeit und Sicherheit vermitteln.

Ein emotional ausgeglichener und doch lebendiger Krippenalltag ist uns wichtig und die Räume sollen Ideen und Visionen freien Lauf lassen. Bewegung ist ein ständiger Begleiter in unserem Alltag. Der geräumige Bewegungsraum und der eigene Garten steht den Kindern jederzeit zur Verfügung. In ruhigeren Räumen können die Kinder kreativ verschiedene Materialien und Spiele erforschen und voneinander lernen. Zentral ist auch das gute Essen, welches die Kinder selbst ausgewählt haben und in der eigenen Küche, manchmal unter Mithilfe oder Beobachtung der Kinder, zubereitet wird.

Das gemeinsame Leben in der Zypresse schliesst die Eltern nicht aus. Die Zypresse ist eine kleine, persönliche Quartierkrippe und ein Gespräch zu Beginn oder zum Ende des Tages, ein kurzer Bericht über den Tagesverlauf, gehört immer dazu. Die Zypresse legt zudem Wert darauf, die Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unkompliziert zu unterstützen und als Verein organisiert, wird den Eltern die Möglichkeit gegeben sich nach Wunsch aktiv an den Aktivitäten und der Entwicklung der Zypresse zu beteiligen.

Unser Team

Wir sind ein professionelles Team aus ausgebildeten Fachkräften und Lernenden. Kinder und die Förderung ihrer individuellen Entwicklung liegen uns besonders am Herzen.

Anneliese Heusser
Co-Krippenleitung und Fachperson
Betreuung
Mayuri Thirukeswaran
Co-Krippenleitung und Fachperson
Betreuung
Rieke Helm
Erzieherin
Emina Erni
Erzieherin
Rahaf Alsaloum
Lernende «Fachperson Betreuung»
Michael Odermatt
Praktikant
Yvonne Piguet
Administration und Finanzen

Krippenleben

Das Team gestaltet den Krippenalltag nach einem professionellen Konzept, das die Lebens- und Spielsituationen der Kinder berücksichtigt und zur Grundlage des pädagogischen Handelns macht. Der Tagesablauf ist stets flexibel genug, um auf die Bedürfnisse und Ideen der Kinder eingehen zu können. Genauso gibt es Fixpunkte sowohl im Tagesablauf, wie auch im Jahreslauf, die als Gerüst zu verstehen sind und deren Zwischenräume es gilt gemeinsam mit den Kindern zu gestalten.
Die Aktivitäten orientieren sich zuerst an den motorischen, sinnlichen, sprachlichen, sozialen und emotionalen Fähigkeiten der einzelnen Kinder. Auf dieser Grundlage bieten wir Entfaltungs- und Lernmöglichkeiten, die alle Kinder gleichermassen ansprechen. Wir gewähren Spiel- und Erfahrungsräume, in denen sie aktiv gestalten, ausprobieren, kommunizieren und sich im sozialen Miteinander kennenlernen können.

Je nach Befindlichkeit können die Kinder gemeinsam mit anderen oder nur für sich selbst spielen. Wir geben ihnen die Möglichkeit sich zurückzuziehen – sei es zum Schlafen, Ausruhen, Bücher anschauen, Geschichten hören, Singen und was sie eben gerade am meisten fasziniert.
Ebenso wichtig ist für uns, dass die Kinder genügend Freiraum erhalten, um sich zu bewegen. Im Krippenalter möchten Kinder die Welt auch rennend und kletternd kennenlernen. Ein Aufenthalt im Freien gehört deshalb zum festen Tagesinhalt. Unser eigener Garten mit der grossen Platane bietet in jeder Jahreszeit neue Möglichkeiten für Entdeckungen. Genauso gehen wir zum Spielplatz um die Ecke, erkunden den urbanen Alltag in Tram und Bus oder machen Expeditionen in den nahen Wald.
Die Mahlzeiten sind ein wichtiger Bestandteil des Tagesablaufs. Die Kinder können bei der Zubereitung in der Kita-eigenen Küche zusehen und beim Auftischen mithelfen. Sie erfahren so die Wertschätzung für das Essen und nehmen aktiv am ganz rudimentären Haushalts-Alltag teil.

Grobe Struktur eines Tages

07.30 – 9.00 Uhr
Erst einmal Ankommen, Begrüssen, Finken anziehen und freies Spiel

9.30 – 10.00 Uhr
Gemeinsames Z’Nüni
Erste Möglichkeit zu sehen: Wer ist heute alles in der Krippe?
Mit wem möchte ich vielleicht spielen? Welche Angebote laufen am heutigen Tag?

10.00 – 11.30 Uhr
Vormittag
Freispiel, Malen/Gestalten, Singen, Turnen, Zeit im Freien

11.45 – 12.30 Uhr
Gemeinsames Mittagessen und (ganz wichtig) anschliessendes Zähneputzen

12.45 – 16.00 Uhr
Individuelle Schlaf-/Ruhephase

13.00 – 15.30 Uhr
Nachmittag
Freispiel, Malen/Gestalten, Singen, Turnen, Zeit im Freien

15.30 – 16.00 Uhr
Gemeinsames Z’Vieri

16.00 – 17.30 Uhr
Nachmittag
Freispiel, Malen/Gestalten, Singen, Turnen, Zeit im Freien

17.30 – 18.30 Uhr
Zeitraum um die Kinder abzuholen
Freispiel, Schuhe anziehen, Verabschieden und ab nach Hause

Informationen

Verein
Kinderkrippe Zypresse

Altersstufe
3 Monate bis zum Kindergarteneintritt

Öffnungszeiten
Montag – Freitag,
7.30 bis 18.30 Uhr

Betriebsferien
1. Augustwoche, sowie an den
gesetzlichen Feiertagen

Belegung
Mindestens ein Tag pro Woche

Plätze
eine altersgemischte Gruppe mit
12,5 Plätzen (max. drei Säuglinge)

Monatlicher Elternbeitrag
Bei subventionierten Plätzen ergibt sich der monatliche Elternbeitrag aus dem vom Sozialdepartement gemäss Einkommen und Vermögen errechneten Elternbeitrag.

Für Vollzahler beläuft sich der monatliche Elternbeitrag für Säuglinge (bis 18 Monate) auf 175.50 CHF/Tag und für Kleinkinder (ab 19 Monaten) auf 117 CHF/Tag

Vereinsbeitrag
Der Vereinsbeitrag beträgt pro Vereinsmitglied 500 CHF pro Jahr (12 Monate).

Weitere Informationen
AGBs (PDF)
→ Jahresbericht 2018 (PDF)
Vereinsstatuten (PDF)
→ Betriebskonzept (PDF)

Wichtige Links
→ Infoblatt Vorgehen Subventionen
→ Antragsformular Subventionen


Kontakt

Kinderkrippe Zypresse
Zentralstrasse 140
8003 Zürich
 
T +41 (0)43 321 81 79
info@zyp.ch

Der Eingang der Krippe ist über
den Garten im Innenhof zu finden.

Anmeldung

Bitte alle *-Felder /Pflichtfelder ausfüllen